Coaching ist ein Prozess

Coaching ist ein Prozess

Der Coach ist ein Prozessbegleiter


Coaching ist Begleitung. Begleitung kommt ohne Ratschläge aus, weil diese den Erfolg eines guten Coaching-Prozesses behindern oder verhindern. Ratschläge werden aus der Sicht und der Perspektive des Coaches und nicht aus derjenigen des Coachees formuliert. Das führt nicht weiter.

In einem erfolgreichen Coaching-Prozess «entsteht» die Lösung Schritt für Schritt im Coachee. Durch aktivierende Fragen, gute Beobachtung und konsequentes Hinhören gibt der Coach und Begleiter die Unterstützung dazu.

Coaching ist ein Prozess.


Wie finde ich einen guten Coach?

Wie finde ich einen guten Coach?

Anhaltspunkte für wirksame Lösungen


Wer zum ersten Mal auf der Suche nach einem Coach ist, fragt sich häufig, wie man einen solchen auswählt. Was macht jemand zum Coach? Welche Kriterien sollen dabei helfen, einen guten Coach zu finden?

Was ist ein Coach?

Zuerst soll man sich im Klaren sein, was ein Coach ist, und was nicht. Ein Coach ist kein Lösungsanbieter, sondern ein Prozessbegleiter. Im Sportcoaching beispielsweise wird ein Coach nicht selbst die Tore schiessen, sondern ein Fussballtalent so begleiten, dass dieser die Tore schiessen kann. Dasselbe gilt auch für andere Coaching-Aufgaben. Ein Coach begleitet und arbeitet mit Ihnen auf ein Ziel hin. Dieses Ziel zu definieren und zu erarbeiten ist die gemeinsame Aufgabe vom Coach und Coachee.

Ein Coach ist kein Lösungsanbieter, sondern ein Prozessbegleiter.

Ein Coach bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Es findet keine übernatürliche Problemlösung statt, sondern eine gekonnte Begleitung hin zu einem konkreten Resultat. Coaching will dabei helfen eine Zielsetzung zu finden, zu definieren und die Ressourcen zur Zielerreichung zu klären. Nach einem solchen Prozess haben Sie eine klare Sicht der Dinge und wissen was zu tun ist.

Wenn ein Coaching so abgeschlossen werden kann, wird in der Regel viel Energie und Zuversicht freigesetzt. Eine Lösung oder ein Lösungsweg wird greifbar und die benötigten Schritte können eingeleitet werden. Wie Sie hier vermutlich schon erahnen wird der Coach keine Lösung vorschreiben. Wenn es eine Richtung gibt, dann muss die aus Ihnen selbst hervorkommen. Der Coach begleitet und bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Sie finden und nutzen Ihre eigene Ressourcen, damit Sie persönlich weiterkommen.

Was erwarten Sie selbst?

Der Coach arbeitet direkt mit Ihnen. Deshalb gehören auch Sie (als Coachee) hier in diese Betrachtung hinein. Beim Coaching geht es nicht um den Coach, sondern um Sie. Der Coach bringt keine Lösung, sondern erarbeitet mit Ihnen eine Lösung. Sie haben ein Projekt. Der Coach hilft dabei ein klares Bild davon zu gewinnen.

Sie wollen sich selbst auf den Weg machen.

Sie als Coachee müssen demnach ein eigenes Interesse daran haben, in diesen Prozess einzusteigen. Der Coach ist sozusagen nur Geburtshelfer. Sie müssen geboren werden wollen. Manchmal ist es einfach an der Zeit, dass man sich auf den Weg macht. Packen Sie es an!

Was macht einen guten Coach aus?

Es gibt objektive und subjektive Kriterien wonach man einen geeigneten Coach findet. Objektive Kriterien sind beispielsweise Ausbildungen oder Erfahrungen. Für ein erfolgreiches Coaching sind Erfahrungen aus verschiedenen Arbeits- und Führungsbereichen wertvoll. Sie helfen beim Verständis von Herausforderungen und Problemstellungen.

Ein erfahrener Coach hat ein erprobtes Instrumentarium an Coaching-Techniken womit sich Aufgabestellungen eruieren lassen. Er versteht es durch geschickte Fragen den Coachee oder das Team so zu begleiten, dass messbare positive Resultate entstehen. Ein guter Coach lässt sich nicht instrumentalisieren, ist in sich zur Ruhe gekommen und behält die Ruhe in jeder Situation. Ein guter Coach freut sich über die Erfolge seiner Mandanten.

Es gibt auch subjektive Kriterien zur Auswahl eines geeigneten Coaches. Sie haben mit der fachlichen Qualifikation an sich nichts zu tun. Eher geht es um persönliche Übereinstimmung oder die Aufgabe bedingt eine Spezialisierung auf bestimmte Gebiete. Nicht jeder Coach ist für jede Aufgabe geeignet.

Als Schlussgedanke: Bedenken Sie, dass ein Coaching nie endlos sein sollte. Nach zwei oder drei Coachings müssen konkrete Resultate vorliegen. Ist das bei Ihnen nicht der Fall, drängt sich der Wechsel des Coaches auf. Jeder erfolgreiche Coach wird Ihnen das bestätigen, denn das Ziel ist es, dass Sie selbst vorankommen. Ein Coach wird Sie dabei unterstützen.

Ein Probecoaching hilft weiter

Wie können Sie prüfen ob ein bestimmter Coach für Sie die richtige Wahl ist? Selbstverständlich können Sie sich auf Empfehlungen abstützen. Am besten jedoch bittet man um ein Probecoaching. Dann lässt sich direkt erfahren, ob der Stil und die Arbeitsweise des Coaches zu Ihnen passen.

Probecoaching anfordern

Ein Coach hilft dabei einen klaren Fokus zu setzen.

Bild © Karsten Risseeuw


Persönliches Coaching in Winterthur

Persönliches Coaching in Winterthur


Coaching als Reflektion

Es gibt Zeiten im Leben, da ist eine Reflektion hilfreich. Mit einem erfahrenen Gegenüber gelingt eine solche Reflektion oft viel besser. Es kann Fragen aus Ihrem persönlichen Leben oder Situationen aus Ihrem Arbeitsalltag betreffen, für die Sie keine Ratschläge sondern Evaluation wünschen.

Im Coaching setzen wir gemeinsam Ihre Ressourcen frei. In meinem Handeln verstehe ich mich weder als Berater noch als Wegweiser. Sondern als Coach und Partner, der Ihnen hilft, die gesamten eigenen Schätze zu entdecken, um Ihre Zukunftspläne zu verwirklichen.

Konkrete Resultate

Was sie aus einem Pesönlichen Coaching zur Zielerreichung erwarten dürfen:

  • Sie erhöhen eigene Kompetenzen und Fähigkeiten.
  • Sie verstehen Ihre eigene Rolle und Aufgabe.
  • Konflikte und Herausforderungen im beruflichen oder privaten Umfeld gehen Sie gezielt an und finden nachhaltige Lösungen.
  • Sie lernen, in schwierigen Situationen ruhig und gelassen zu bleiben.
  • Sie werden andere Menschen besser verstehen.
  • Sie finden eine Balance zwischen Nähe und Distanz zu Ihren Herausforderungen.
  • Sie schaffen es, Ihren eigenen Standpunkt klar zu vertreten.
  • Sie werden frei und zuversichtlich, Neues bewirken zu können.

Ganzheitliche Betrachtung

Wer die eigene Situation reflektiert steht normalerweise in einem grösseren Beziehungsgeflecht. Das ist vielleicht im persönlichen oder auch im beruflichen Umfeld. Im Coaching lernt man diese Beziehungen aus etwas Distanz zu betrachten und gewinnt dadurch wertvolle Einsichten.

Coaching ist immer ganzheitlich. Es benötigt eine tragfähige Beziehung und ein gegenseitiges Vertrauen. Darin hat selbstredend auch Persönliches Platz. Sie möchten etwas bewegen und sind davon auch selbst bewegt. Das sind die besten Voraussetzungen für gute Veränderungen. Ich wahre dabei den professionellen Abstand, sodass ich nicht zu einem Teil der Herausforderung, wohl aber zu einem Teil der Lösung werde.

Persönliches Coaching

Ein persönliches Coaching kann aus vielen Gründen interessant sein:

  • Sie suchen die Richtung für ihre berufliche Weiterentwicklung
  • Sie evaluieren ihre aktuelle Aufgabe und Rolle
  • Sie haben eine konkrete Herausforderung, welche Sie lösen möchten
  • Sie suchen eine periodische Standortbestimmung und Evaluation

In Winterthur und in der ganzen Schweiz

Wenn Sie in der Nähe von Winterthur oder im Grossraum von Zürich einen Coach suchen, dann ist das für mich ein Heimspiel. Von Winterthur aus erfülle ich jedoch auch Mandate in der ganzen Schweiz.